2017 Vacqueyras

2017 Vacqueyras

Rhône
La Bouissiere
15 % Vol
enthält Sulfite
Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Grenache 55%, Syrah 35% und Mourvèdre 10%
Herstellungsart:
naturnah
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
tiefes rot
In der Nase:
Würzig, Waldbeeren, Veilchen und Jasmin
Der Wein schmeckt:
Waldbeere, Himbeeren, Süßholz
Am Gaumen:
fein, seidig, weiche Tannine
Ausbau:
Holzfass
Einer meiner Lieblingsweine. Vacqueyras ist eine kleine, unbekannte Appellation mit tollen Qualitäten. Parker schreibt: “The 2010 Vacqueyras (60% Grenache, 25% Syrah and 15% Mourvedre) reveals an opaque purple color as well as terrific aromas of blue and black fruits, charcoal, smoked meats, lavender and licorice. This rich, full-bodied, impressively endowed 2010 should drink well for a decade or more. 90-93 points.“
19,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (26,53 €/l)
Art.Nr. 4260607070387
2017 Vacqueyras
2017 Vacqueyras
Rhône
La Bouissiere

19,90 €

4260607070387 | 0,75 l ( 26,53 €/l ) | Preis in Euro inkl. USt | zzgl. Versand
15 % Vol
enthält Sulfite
Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Cuvée
Herstellungsart:
naturnah
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
tiefes rot
In der Nase:
Würzig, Waldbeeren, Veilchen und Jasmin
Der Wein schmeckt:
Waldbeere, Himbeeren, Süßholz
Am Gaumen:
fein, seidig, weiche Tannine
Ausbau:
Holzfass
Einer meiner Lieblingsweine. Vacqueyras ist eine kleine, unbekannte Appellation mit tollen Qualitäten. Parker schreibt: “The 2010 Vacqueyras (60% Grenache, 25% Syrah and 15% Mourvedre) reveals an opaque purple color as well as terrific aromas of blue and black fruits, charcoal, smoked meats, lavender and licorice. This rich, full-bodied, impressively endowed 2010 should drink well for a decade or more. 90-93 points.“

Über diesen Wein

La Bouissiere
La Bouissiere

Die Domaine wurde vor 60 Jahren in dem Dörfchen Gigondas, gelegen im südlichen Rhône-Gebiet, von Antoin Faravel gegründet. Seine ersten Reben pflanzte Faravel Senior an den Hängen des Berges La Grande Bouïssiere, welcher der Namensgeber des Weinguts werden sollte. Das Gut ist eines der wenigen in der süd-Rhône Region mit Weingärten in allen drei der prestigevollen Appellationen Beaumes de Venise, Gigondas und Vacqueyras. Nach dem frühen Tod von Antoin Faravel übernahmen seine Söhne Gilles und Thierry die Arbeiten in den Weingärten und im Keller. Auch heute ist das Gut ein reiner Familienbetrieb: Mutter Genevieve leitet seit eh und je das familieneigene Ladengeschäft in Gigondas und Schwester Josiane kümmert sich um die Verwaltung des Betriebs. Während sich Thierry hauptsächlich für die Kelter und Reifung der Weine verantwortlich ist, blüht Gilles in den Weingärten auf. Gepflanzt sind die Grenache-, Syrah-, Mourvèdre- Merlot- und Caladocreben in luftigen Höhen auf den Ausläufern der Dentelles de Montmirail, einer Formation von Bergkämmen geformt in der Zeit des Jura in den Tiefen des Urmeeres. Der Ursprung dieses Bodens gibt den Weinen der Faravels eine markante Salinität (häufig auch als Mineralität bezeichnet). Gilles baut rein organisch an, auch wenn die Familie auf eine offizielle Zertifizierung bislang verzichtet haben. Der Boden wird im Winter mit natürlichem Kompost gedüngt und bei Bedarf auch mal händisch gepflügt. Die Trauben werden per Hand gelesen und ab diesen Moment übernimmt Thierry das Zepter in der Produktion. Thierry´s Arbeit ist fokussiert, jedoch nie dogmatisch, da jeder Jahrgang anders ist. Vergoren wird mit Hilfe der einheimischen Hefen bis zur Trockenheit des Mosts und die Reifung findet in kleinen Barriques und großen Foudren statt. Die resultierenden Weine sind unglaublich konzentriert mit markanten Tanninen und reifen häufig einige Jahre in der Flasche bevor sie auf den Markt kommen. Eine super Alternative zu Château neuf-du-Pape!

15 Rue du Portail
84190 Gigondas
Frankreich

zum Winzer

Rhône
Rhône

Das Anbaugebiet der Rhône gilt als das älteste Weinbaugebiet Frankreichs. Auf mehr als 60.000 Hektar Rebfläche reifen in der nördlichen Region kräftige Syrah-Weine, im Süden geschmeidige Weine mit fester Struktur. Der Grund der unterschiedlichen Weinstile ist, dass die Trauben im Norden an steil zur Rhône abfallenden Hängen reifen und so weniger durch Frost und Nebel gefährdet sind, im Süden hingegen auf weitem Hügelland bei mediterranem Klima heranwachsen. Die Böden bestehen aus Kalkstein, Sand und Lehm. Das Klima der nördlich von Lyon gelegenen Region ist mit kühlen Wintern und warmen Sommern gemäßigt, richtig heiß wird es aufgrund des Mistrals nicht. Der typische Rotwein dieses Gebiets weist nicht nur eine beerige Fruchtigkeit auf, sondern lässt auch leichte Aromen von Kräutern, grünem Pfeffer und Unterholz hervortreten. Die Weine der Rhône entstehen aus den Rebsorten Grenache, Syrah, Mourvèdre, Carignan, Cinsault, Counoise sowie Muscardin. Wichtige weiße Rebsorten sind Grenache Blanc, Clairette Blanche, Marsanne, Roussanne, Bourboulenc, Viognier, Ugni Blanc und Piquepoul Blanc.

zur Region

Cuvée
Cuvée

Cuvée, das Weinzauberwort der französischen Sprache. Im deutschen Sprachgebrauch bedeutet Cuvée hauptsächlich das zusammen bringen von zwei oder mehrerer Patienten Wein einer oder mehrerer Rebsorten. Für mich ist das cuvetieren eine der wichtigsten Schritte in der Weinbereitung. Wenn ich durch das geschickte zusammenführen verschiedener Patienten einer Rebsorte eines Jahrgangs, beide positiv verändern kann ohne die Natürlichkeit des Produkts anzutasten. Und es bringt großen Spaß von morgens bis abends die Früchte seiner Arbeit nur mit geschickten zusammen führen erstrahlen zu lassen.

zur Rebsorte