2017 Rioja Crianza "Biga de Luberri"

2017 Rioja Crianza "Biga de Luberri"

Rioja
Luberri
14 % Vol
enthält Sulfite
Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo
Herstellungsart:
naturnah
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
kirschrot
In der Nase:
feines Holz, rote Früchte und braune Aromen
Der Wein schmeckt:
kraftvoll, lebendig
Am Gaumen:
strukturiert, braunes Tannin
Ausbau:
12 Monate französiche und amerikanische Eiche
Diese Crianza ist ein hoch elegantes Samtgeschoss mit einem Hauch von großer, weiter Welt. Dieser Wein spricht spanisch und ist stolz, ohne auch nur ein bisschen aufdringlich zu wirken. Er lässt keine Zweifel darüber, dass er von edelsten Trauben gemacht wurde. Das wunderbar vielfältige Bukett mit roten bis braunen Aromen macht Lust darauf, das Ganze am Gaumen zu präsentieren.  Dieser Rotwein besteht aus der Rebsorte Tempranillo.
11,90 €
Preis in Euro inkl. MwSt zzgl. Versand
0,75 l (15,87 €/l)
Art.Nr. 8423291001037
2017 Rioja Crianza "Biga de Luberri"
2017 Rioja Crianza "Biga de Luberri"
Rioja
Luberri

11,90 €

8423291001037 | 0,75 l ( 15,87 €/l ) | Preis in Euro inkl. USt | zzgl. Versand
14 % Vol
enthält Sulfite
Versandfertig in 2 - 5 Werktagen
Weinart:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo
Herstellungsart:
naturnah
Trinktemperatur:
16-18
Decantieren:
bitte karaffieren
Empfohlenes Glas:
Zalto Bordeaux
Das Auge sieht:
kirschrot
In der Nase:
feines Holz, rote Früchte und braune Aromen
Der Wein schmeckt:
kraftvoll, lebendig
Am Gaumen:
strukturiert, braunes Tannin
Ausbau:
12 Monate französiche und amerikanische Eiche
Diese Crianza ist ein hoch elegantes Samtgeschoss mit einem Hauch von großer, weiter Welt. Dieser Wein spricht spanisch und ist stolz, ohne auch nur ein bisschen aufdringlich zu wirken. Er lässt keine Zweifel darüber, dass er von edelsten Trauben gemacht wurde. Das wunderbar vielfältige Bukett mit roten bis braunen Aromen macht Lust darauf, das Ganze am Gaumen zu präsentieren.  Dieser Rotwein besteht aus der Rebsorte Tempranillo.

Über diesen Wein

Luberri
Luberri

Wird über spanischen Wein gesprochen, meinen viele Rioja. So populär ist dieses spektakuläre Weinbaugebiet. Dabei macht diese berühmte Weinbauregion gerade einmal 5% der Weinbaufläche Spaniens aus. Die wichtigsten roten Rebsorten heißen Tempranillo, Garnacha, Mazuelo und Graciano. Weißwein wird immer bedeutender und hier ist Viura für Qualitätsweine maßgebend. Auf der Prowein 2012 habe ich mir die Aufgabe gestellt, eine Bodega in Rio1 zu finden, die zu Marxen/Wein passt. Und ich habe sie gefunden. Die Bodega der Familie Monje Amestoy ist ein wunderbarer qualitäts- und kulturverrückter Betrieb. In Weingarten und Keller wird auf höchst behutsame Weise gearbeitet. Das Ergebnis sind traumhafte Weine mit großer Eleganz und Finesse.

“Luberri-Weine sind Land, Klima, Arbeit, Tradition und Gegenwart: Sie sind ehrlich,” so Florentino Martinez Monje, Inhaber und Weinmacher von Bodegas Luberri. Zusammen mit seiner Frau María José gründete er das Weingut im Jahr 1991. Seitdem kauften sie stetig verschiedene Parzellen hinzu, hauptsächlich in der Gemeinde Elciego. Wenig verwunderlich, die Familie von Florentino Martinez Monje mit ihrem landwirtschaftlichen Betrieb kommt nämlich aus ebenjener Region. Und auch er führt die Familientradition der landwirtschaftlichen Arbeit des Weinanbaus zusammen mit seinen Kindern Laura und Miren fort.

Die Bodegas Luberri erstreckt sich über eine Fläche von 25 Hektar, von den Ufern des Ebro bis hin zu den in Richtung der Sierra Cantabria liegenden höheren Lagen. Dementsprechend sind auch die Böden von unterschiedlichsten Zusammensetzungen: nahe des Ebro findet sich eher sandiges Erdreich, während die Reben in höheren Lagen in nährstoffarmen Ton- und Kalksteinböden wurzeln. Unabhängig von der jeweiligen Lage werden die Erträge jederzeit niedrig gehalten, wobei die Behandlung der Böden auf das notwendige Minimum beschränkt bleibt. Die Rebstöcke der Bodega sind bis zu 90 Jahre alt. Geerntet wird von Hand, damit die Trauben möglichst schonend behandelt werden.

 

zum Winzer

Rioja
Rioja

Das nordspanische Weinbaugebiet Rioja gilt mit seinen 60.800 Hektar als eines der bedeutendsten Weinregionen Nordspaniens. Schon die Ureinwohner bauten auf den kalk- und lehmhaltigen Böden Wein an, der noch heute in kleine Eichenfässer umgefüllt wird, sobald der Most vollständig vergoren ist. Das halbtrockene Klima und besonders die Windrichtung haben einen großen Einfluss auf die Qualität des Weines. Fegt eine kühle, feuchte Meeresbrise vom Atlantik über die Region, entstehen meist große Rioja-Jahrgänge, Mittelmeerwinde bringen Trockenheit und Hitze und sorgen für mäßige Jahrgänge. Die wichtigste Rioja-Rebsorte ist der Tempranillo, aber auch der Garnacha Tinta (fr. Grenache Noir), Mazuelo (fr. Carignan) und Graciano werden kultiviert. Weiß- und Roséweine werden nur in geringen Mengen angebaut und produziert. Die meisten Winzer der Rioja Region kreieren ihren Wein nicht aus einer einzigen Rebsorte, sondern arbeiten nach einem strengem, uraltem Geheimrezept, das meist drei unterschiedliche Rebsorten einfließen lässt. Geschmacklich ist der Rioja gut strukturiert und weist eine leichte Säure auf.

zur Region

Tempranillo
Tempranillo

Die Rebsorte Tempranillo, auch bekannt als Aragonés, Tinto Argonés, Tinto Roriz oder Tinta de Toro ist eine in Deutschland noch recht unbekannte Sorte. Der reinsortige Ausbau der Tempranilloweine sind ebenfalls selten, nimmt jedoch mittlerweile stetig zu. Geschmacklich erinnert die Sorte an Tee, braunem Zucker und Vanille, im moderneren Anbauverfahren sind auch Aromen von Pflaumen, Tabak und Cassis wiederzufinden. Die bekanntesten Anbaugebiete sind La Rioja, Ribera del Duoro, Penedès, La Mancha und Navarra in Spanien, sowie die Douro- und Alentejoregionen in Portugal.

zur Rebsorte